Partynacht endet im Krankenhaus: 23-Jähriger gerät mit Security-Mitarbeitern in Streit

Ein 23-Jähriger ist in einer Diskothek mit Security-Mitarbeitern aneinander geraten und während der Auseinandersetzung am Kopf verletzt worden. Das berichtet die Polizei. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Eine Auseinandersetzung vor einer Diskothek in Lechhausen hat in der Nacht auf Sonntag für einen jungen Mann im Krankenhaus geendet. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Zwei 23-Jährige und ein 20-Jähriger hielten sich gegen 3 Uhr in der Diskothek am Partnachweg auf. Einer der 23-Jährigen geriet mit einem Security-Mitarbeiter in Streit und wurde deshalb nach draußen gebracht. Er wehrte sich dabei vehement und musste festgehalten werden. Nach kurzer Zeit hatte er sich wieder beruhigt und wurde losgelassen.

Aus bislang ungeklärter Ursache eskalierte die Situation jedoch erneut und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Security-Mitarbeitern und den drei jungen Männern. Der 23-Jährige stürzte bei der Auseinandersetzung und prallte mit dem Hinterkopf auf eine Metallschiene. Dabei erlitt er eine Kopfplatzwunde und wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Der genaue Ablauf und die Hintergründe müssen noch ermittelt werden, heißt es im Bericht der Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.