Zehnjähriger rutscht auf nasser Straße aus und verursacht Unfall in Lechhausen

Ein Zehnjähriger ist am Freitag auf einer nassen Straße ausgerutscht. Ein Autofahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Kind vermeiden, stieß aber mit einem anderen Auto zusammen. (Foto: Symbolbild: Halil Ölmez)

Glück hatte am Freitag ein zehnjähriger Junge in Lechhausen. Er war beim Überqueren einer vierspurigen Straße ausgerutscht. Ein Autofahrer konnte noch auf eine andere Spur ausweichen, stieß dabei aber mit einem anderen Auto zusammen.

Der Zehnjährige war am Freitag gegen 14 Uhr mit zwei weiteren Buben im Alter zwischen 10 und 15 Jahren an einer Fußgängerampel über die vierspurige Hans-Böckler-Straße gerannt. Als sich die Kinder auf der dritten Fahrspur befanden, schaltete die Fußgängerampel auf rot um, weshalb die Kinder umdrehten und auf die kurz zuvor passierte Mittelinsel zurück gehen wollten.

Dabei rutschte der Zehnjährige auf der nassen Straße aus und stürzte. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Audi auf der Fahrspur, auf der das Kind nun lag. Er erkannte die Situation und wich auf die rechte Spur aus.

Dadurch konnte der 21-Jähriger einen Zusammenstoß mit dem am Boden liegenden Bub verhindern, prallte aber gegen den parallel fahrenden VW einer 49-Jährigen. Sowohl der Junge als auch beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.