Für fast 600 Kinder beginnt der „Ernst des Lebens“

Marcel, mit seiner Mutter Maria Krsanove, freut sich auf die Schule, auch wenn er ein wenig aufgeregt ist. Foto Blöchl

Am Dienstag war es für viele Kinder wieder so weit – das Abenteuer Schule hat begonnen. Schultüten in allen Größen und Formen gab es zu bewundern, der neue Schulranzen wurde stolz präsentiert. Und Eltern, Geschwister und Großeltern waren oft noch stolzer als die Erstklässler selbst.

Für die Kinder fängt ein neuer, wichtiger Lebensabschnitt an. Für die Schulen beginnt das alljährliche Abenteuer „Schulanfang“ neu. Wie das staatliche Schulamt mitteilte, sind die Schülerzahlen insgesamt wieder leicht gestiegen. Um gut 1 Prozent mehr Einschulungen gab es in Augsburg zum Schuljahresbeginn 2019/20. Die Klassenstärke liegt in den Grundschulen bei durchschnittlich 20,55 Schülern. Die Zahl der Kinder ausländischer Herkunft hat leicht zugenommen, dabei stellen Kinder aus EU-Ländern den erheblichen Anteil. Bei der Versorgung mit Lehrkräften sieht das Schulamt eine „angemessene, gerechte und gleichmäßige Verteilung“ als gegeben.

Insgesamt 1206 Lehrkräfte – darunter auch Lehramtsanwärter, Lehrer anderer Schultypen sowie Fach- und Förderlehrer – kümmern sich um das Wohl der Kinder in den Augsburger Schulen. In den acht Grundschulen im Nordosten Augsburgs – in Lechhausen, Firnhaberau, Hammerschmiede, Hochzoll und im Herrenbach – ist die Schulanfänger-Anzahl ebenfalls leicht von 574 im vergangenen Jahr auf nun 582 gestiegen.

Dabei verteilen sich die Kinder unterschiedlich. So steigt die Anzahl der Erstklässler in der ohnehin schon von Raumnot betroffenen Lechhauser Schillerschule um 33 Prozent von 45 auf 60. Auch in der Birkenauschule (86 auf 98) gibt es einen Anstieg, die Luitpoldschule hat einen leichten Rückgang (86 auf 78) zu verzeichnen.

In der Firnhaberau (34 auf 38) und der Hammerschmiede (61 zu 62) gibt es leichte Steigerungen. Auch in der Herrenbachschule stieg die Anzahl leicht von 85 auf 89 Kinder. Die beiden Hochzoller Grundschulen haben beide rückläufige Zahlen zu verzeichnen, in Hochzoll-Süd von 89 auf 84 und in der Werner-von-Siemens-Schule von 88 auf 73 Erstklässler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.