Hochzoller Kulturtage gehen weiter.

Langsam gehen die Kulturtage in die Endphase. Es stehen aber noch hochkarätige und wirklich interessante Angebote auf dem Programm. Korea steht im Mittelpunkt des Koreanischer Kulturabends: „Independence“ Zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeitsbewegung Koreas. Am Samstag 26. Oktober um 19 Uhr gestaltet die traditionelle Meistertänzerin Hye-Soon Um-Schoof mit ihrer Gruppe „Korea Tradition“ einen Koreanischen Kulturabend. Das Demo-Team der Sportschule Helmut Eberle (8. Dan) gibt eine Einführung in Taekwondo und Hapkido. Am Sonntag 27. Oktober um 19 Uhr gibt es eine Werkschau „Neulich in Hochzoll“unter der Leitung des Theaterüädagogen Imme Heiligendorff, Augsburger BürgerInnen haben sich auf eine Spurensuche begeben: Wie erleben wir unseren Stadtteil? Was mögen wir, was nicht? Die Ergebnisse wurden in einem kurzen Theaterstück umgesetzt. Fortsetzung folgt. „Hikmet und Brecht“ treffen am Donnerstag 31. Oktober um 19 Uhr mit Leidenschaft für den Sozialismus aufeinander, In der Gemeinschaftsveranstaltung von „Hochzoller Kulturtagen“ und „Kültürtage e.V.“ präsentieren Fikret Yakaboylu und Dr. Michael Friedrichs Texte von Nazim Hikmet und Bertolt Brecht. Alle Veranstaltungen finden im Holzerbau in der Neuschwansteinstraße 23 statt. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.