Müllsammelaktion am Lech in Hochzoll: Bürger sammeln mehr als 30 Kilogramm Müll

Müll auf der Lechinsel an der Afrabrücke - aufgesammelt von engagierten Hochzollern.


Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Sonntag, 9. September, engagierte Hochzoller und sammelten zwei Stunden lang Müll, der sich auf einer Kiesinsel am Lech bei der Afrabrücke angesammelt hatte.



Den Anstoß gab ein Hochzoller, der auf einer Internetplattform zu einer Müllsammelaktion aufgerufen hat. Er suchte Mitstreiter, die mit ihm die Lechinsel von den Hinterlassenschaften des Sommers säubern. Es fanden sich vier Hochzoller, darunter auch die Erste Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Hochzoll e.V.. Spontan schlossen sich noch ein Ruhesuchender an, der am Wasser entspannen wollte, sowie eine Familie mit kleinen Kindern. 

Am Ende waren 12 Tüten gefüllt, vor allem mit Glas, wie die Sammler erstaunt feststellten.

Überraschendes Fazit: Wenig Plastik, dafür viele Glasscherben

"Wir haben uns sehr gewundert, so wenig Plastik gefunden zu haben - wo das doch so präsent in den Medien ist. Vielmehr lagen viele Glasscherben herum, auch von Pfandflaschen", so die 1. Vorsitzende. "Besonderen Wert haben wir auch auf Zigarettenstummel gelegt, da nachweislich bereits ein Stummel viele Liter Wasser für Kleinstlebewesen und Fische vergiftet."

Daher noch ein abschließender Appell der Müllsammler:
Bitte die Flaschen heile lassen - Pfandsammler freuen sich.
Und der Weg zum nächsten Abfall ist nicht weit, um dort die Zigarette zu entsorgen - die Umwelt dankt's!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.