Nach Bank-Schmiererei im Wittelsbacher Park: Erste Bänke nach städtischer Malaktion nun aufgestellt

Im Zuge der Malaktion konnten die Teilnehmenden die Bretter für die Parkbänke anstreichen und farblich gestalten. (Foto: Christian Hahn/Stadt Augsburg)

Die ersten bunten Bänke, die in einer Malaktion in der Folge des Vandalismusses  im Wittelsbacher Park entstanden, stehen nun in Lechhausen.

Ein Unbekannter hatte die Bänke im Wittelsbacher Park heimlich neu gestrichen, die Stadt Augsburg reagierte mit einer Malaktion. Umweltreferent Reiner Erben und das Amt für Grünordnung luden Interessierte an drei Terminen im Juli und August dazu in den Botanischen Garten. Jetzt haben die ersten bunten Sitzgelegenheiten ihren Platz in der Grünanlage an der Ecke Klausstraße/Neuburgerstraße gefunden.

Im Rahmen der Malaktion konnten die Teilnehmenden die  Bretter für eine Parkbank anstreichen und farblich gestalten. Das erforderliche Material wurde vom Amt für Grünordnung zur Verfügung gestellt. Ein  Hinweisschild auf den Bänken verweist auf die Aktion.

Umweltreferent Reiner Erben wolle mit der Aktion "ausdrücklich den Einsatz für die Gestaltung des öffentlichen Raums würdigen, aber auch klarmachen, dass dazu auch
Spielregeln eingehalten werden müssen", betont die Stadt. 

In den Grünanlagen von Augsburg stehen derzeit 1800 Bänke. Etwa 300 Stück davon werden wegen Verwitterung, Beschädigung und Vandalismus jedes Jahr ausgetauscht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.