Schachclub Lechhausen nimmt sich einiges vor.

Auch Kinder lieben das königliche Spiel. Foto Blöchl
Anlässlich der jährlichen Mitgliederversammlung des Schachclub Lechhausen wurden nicht nur der Vorstand bestätigt, sondern auch neue Aktivitäten des Vereins beschlossen.
Die Vorstandsmitglieder Josef Zunic (Vorsitzender), Markus Essl (Stellvertreter) und Alessandro Terzitta (Finanzen) wurden einstimmig bestätigt, genauso wie Horst-Jörg König als Spielleiter und Osman Yagci als Jugendleiter.
Die vom Schachclub Lechhausen in den letzten Jahren und nicht nur in Augsburg sehr beliebten offenen Turniere werden auch in in diesem Jahr durchgeführt. So findet am 4. Mai das Johann-Riebel-Gedächtnisturnier statt, das wie im Vorjahr als Schach-Triathlon (Blitz, Schnellschach und Schach960) ausgetragen wird - übrigens einmalig in Augsburg.
Das Schnellschachturnier "Lechhausen Open" findet am 7. September statt. "Wir werden alles tun, um wieder einen vollen Turniersaal zu haben", so Josef Zunic. Im Vorjahr war dieses Schnellschachturnier mit 36 Teilnehmern das bestbesuchte Schnellschachturnier im Augsburger Raum.
Nur Positives gibt es über die Mannschaften des Vereins zu berichten. So befinden sich beide Mannschaften in der oberen Hälfte der Tabelle ihrer Ligen und es ist angedacht, in der nächsten Saison wieder eine dritte Mannschaft ins Rennen zu schicken.
Für Kinder ab dem Grundschulalter ist der Schachclub jetzt wieder aufnahmebereit, nachdem der Verein mit teilweise 20 Kindern und Jugendlichen räumlich an die Grenzen gestoßen ist. Das Betreuerteam freut sich auf neue Interessenten (auch erstmal zum "Schnuppern") jeden Freitag - außer Ferien - um 18 Uhr im Pfarrsaal St. Simpert, Simpertstrasse 6.Weitere Informationen unter www.scl1908eV.de. .
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.