Stimmungsvolle Adventsmärkte – bis der Regen kam.

Stimmungsvoll unter Pappeln in der Hammerschmiede. (Foto: Gabele)
Eines hatten alle 3 Adventsmärkte im Augsburger Nordosten gemeinsam – am Schluss kam der Regen. Die Stimmung war trotzdem überall gut, auch wenn der besuch natürlich an den Regentagen zu wünschen übrigließ. Schon zum siebten Mal feierte die ARGE Hammerschmiede stimmungsvoll den Advent am ersten Adventswochenende im Pappelwäldchen gegenüber der Grundschule statt. In der Firnhaberau war die Pfarrgemeinde St. Franziskus Ausrichter im Hof der Pfarrei, ein kleiner aber atmosphärisch eher familiärer sehr ansprechender Markt. Die Aktionsgemeinschaft Lechhausen musste wegen der Baustelle am Schlösse in die Widderstraße ausweichen. Nicht ganz so stimmungsvoll wie sonst – es fehlte der große Weihnachtsbaum – zog es aber auch in Lechhausen viele Besucher auf den Markt. Während sich die Besucher und Vereine in den letzten Jahren über winterliche Temperaturen und die ein oder andere Schneeflocke freuen konnten, war heuer der regen der bestimmende Faktor. Das kulinarische Angebot war eher klassisch, nur bei den Glühweinen und Punschsorten werden die Variationen immer größer. Das kulturelle Programm wurde von Kindergärten und Schule aber auch von Orchestern und kleinen Musikgruppen gestaltet. Es ist einfach mittlerweile ein schöner Brauch, dass man gemeinsam in die Weihnachtszeit feiert. Und da störte dann auch der Regen nur bedingt.  Für den Zusammenhalt in den Stadtteilen sind diese Feste ein wichtiger Aspekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.