Bayrische Rad - Bahnmeisterschaft in Augsburg

Spannenden Sport gab es auf der Radrennbahn. (Foto: Norbert Liesz)
Augsburg: RSG Augsburg | Bereits zum wiederholten Male richtete die RSG Augsburg die Bayrischen Meisterschaften im Bahnradsport aus. Das wettersichere Velodrom in Lechhausen an der Eisackstraße beherbergt die einzige nutzbare Holzbahn in Bayern, für schnelle Runden und eine garantierte Durchführung der Meisterschaft führt an Augsburg also kein Weg vorbei. Gesucht wurden die Bayrischen Meister in den Altersklassen U15 bis Senioren, Sportler im Alter von 12 bis 44 Jahren gingen an den Start. Während für die Kleinsten nur der Kombinationswettbewerb Omnium ausgetragen wurde, ging es in allen Altersklassen ab der U17 sowohl um den Titel im Omnium als auch in der Einerverfolgung. Den anwesenden Zuschauern wurden durchweg gute bis sehr gute Leistungen gezeigt, die Trainer der anwesenden Vereine waren mit ihren Sportlern zufrieden. Besonders hervorzuheben sind Liv Baacke (U15w, RSG Augsburg), Hanna Dopjans (U17w, RSV Irschenberg) und Yannick Mayer (Elite m, Veloclub Ratisbona). Sie konnten jeweils alle Einzeldisziplinen des Omniums für sich entscheiden und sicherten sich den Titel des Landesmeisters mit Maximalpunktzahl. Die bayrischen Sportler wissen nun, wo sie sich im Hinblick auf den Formaufbau zur Deutschen Meisterschaft befinden. Die Landesmeisterschaft war ein wichtiger Gratmesser für die Mitte Juli stattfindende DM.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.