27-Jährige versucht mit Drogenspritze auf Polizisten einzustechen

Eine Frau missbrauchte eine Spritze als Stichwaffe und versuchte in Oberhausen, auf Polizisten einzustechen (Symbolbild). (Foto: Vit Kovalcik, 123rf.com)

Am Bahnhof Oberhausen ist eine Frau mit einer Spritze auf Polizisten losgegangen.

Am Montag riss die junge Frau zunächst das Verkaufsschild vom Eingang des Kiosks am Oberhausener Bahnhof ab. Ein Taxifahrer beobachtete die Tat und verständigte kurz vor 23 Uhr die Polizei.

Die Polizeibeamten erkannten die tatverdächtige und stark berauschte 27-jährige Frau sofort, als sie am Tatort eintrafen. Laut Polizei kam die Frau einem Platzverweis nicht nach und verhielt sich aggressiv gegenüber den Beamten.

Aus diesem Grund versuchten die beiden Polizisten die junge Frau in Gewahrsam zu nehmen.

Um der Festnahme zu entgehen, versuchte die Frau mit "einer offenen Spritze, die für den Konsum von Betäubungsmittel vorgesehen war", auf die Polizeibeamten einzustechen, schildert die Polizei die Situation. "Glücklicherweise konnten die Beamten einen Stich verhindern." Es gelang ihnen schließlich, die Frau festzunehmen.

Einer der Beamter fiel jedoch unglücklich und verletzte sich leicht am Fuß. Er wurde aufgrund der Verletzung in der Universitätsklinik behandelt und war nicht weiter dienstfähig.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.