37-Jährige stirbt nach Zusammenstoß mit Tram

Eine 37-Jährige ist am Donnerstagnachmittag durch den Zusammenstoß mit einer Straßenbahn getötet worden. Die Polizei geht von einer Selbsttötung aus. (Foto: Symbolbild/Markus Höck)

Ein tragisches Unglück hat sich am Donnerstagnachmittag in Kriegshaber ereignet. Eine 37-Jährige hat in der Nähe des Klinikums den Zusammenstoß mit  einer Straßenbahn nicht überlebt. Die Polizei geht von einem Freitod aus.

Das Unglück ereignete sich gegen 17 Uhr in der Nähe des Klinikums in der Stenglinstraße/Ecke Virchowstraße.

Der Fahrer der Tramlinie 2 habe keine Möglichkeit gehabt, den Zusammenstoß zu vermeiden, wie Polizeisprecher Siegfried Hartmann mitteilt. Der Fahrer sei in psychologischer Betreuung. Die Fahrgäste in der Tram wurden nicht verletzt.

Um die Leiche der 37-Jährigen zu bergen, musste die Berufsfeuerwehr Augsburg die Straßenbahn mit einer speziellen Gerätschaft anheben.

Ein Gutachter war an der Unglücksstelle. Die Ermittlungen haben demnach ergeben, dass sich die 37-Jährige das Leben nehmen wollte. (mh)

Redaktioneller Hinweis:
Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.