47-Jähriger ohne Vitalzeichen am Helmut-Haller-Platz: Polizei belebt Mann wieder

Einen 47-Jährigen ohne Vitalzeichen hat die Polizei in Oberhausen wiederbelebt. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)
Augsburg: Helmut-Haller-Platz |

Einen 47-Jährigen haben Polizisten am Dienstag am Helmut-Haller-Platz in Oberhausen wiederbelebt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Polizei wurde per Notruf alarmiert, dass am Helmut-Haller-Platz eine Person bewusstlos am Boden liege und keine Atmung mehr feststellbar sei.

Auch die Beamten konnten zunächst keine Vitalzeichen (Puls/ Atmung) bei dem 47-jährigen Mann feststellen, weshalb sie  Wiederbelebungsmaßnahmen ergriffen. Nach mehreren Zyklen setzte bei dem Mann wieder die selbstständige Atmung ein und er konnte in die stabile Seitenlage gebracht werden. Der kurze Zeit später eintreffende Notarzt konnte den 47-Jährigen stabilisieren und brachte ihn anschließend zur weiteren Behandlung ins Klinikum.

Im Nachgang zu diesem Einsatz am Oberhauser Bahnhof konnten in einer Toilette, die der 47-Jährige zuvor wohl noch aufgesucht hatte, diverse Fixerutensilien aufgefunden werden.
Betäubungsmittel hingegen fanden die Polizisten weder in der Toilette noch bei dem bereits mehrfach wegen etlicher Delikte in Erscheinung getretenen Mann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.