Brand in Mehrfamilienhaus in Oberhausen

Zu einem Wohnungsbrand kam es am Montagabend in der Zollernstraße in Oberhausen. (Foto: Symbolbild: David Libossek)

Zu einem Brand ist es am Montagabend in einem Mehrfamilienhaus in Oberhausen gekommen. Brennende Speisen in einem Topf hatten den Brand verursacht.

Gegen 20.50 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle in Augsburg die Nachricht, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Zollernstraße ein Brand entstanden war. In einer Küche im ersten Stock waren Speisen in einem Topf in Brand geraten. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten die Flammen bereits auf die Möbel der Wohnung übergegriffen.

Der Großteil der 31 gemeldeten Bewohner des Wohnhauses hatte sich bereits selbstständig in Freie gerettet. Um 21.09 Uhr meldete die Feuerwehr bereits, dass sie den Brand gelöscht hatten. Bis auf die Bewohner der betroffenen Wohnung konnten alle Personen nach Durchlüftung der Räume in ihre Wohnungen zurückkehren.

Fünf Personen brachte der Rettungsdienst mit leichten Rauchvergiftungen in die Kinderklinik beziehungsweise das Josefinum, darunter drei Kinder im Alter zwischen neun Monaten und vier Jahren. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen auf circa 20.000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.