Defekter Funkschlüssel: Polizei kontrolliert 45-jährigen Autofahrer

Ein 45-Jähriger hatte an seinem Auto offenbar gefälschte Kennzeichen. (Foto: Symbolbild / Markus Höck)

Ein 45-Jähriger hat jetzt Ärger mit der Polizei, weil sein Funkschlüssel fürs Auto nicht funktionierte.

 
Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass sich in der Ulmer Straße, auf Höhe der Hausnummer 18, ein Mann an einem Auto zu schaffen machen soll. Bei Eintreffen der Streife stellte sich heraus, dass der 45-jährige Mann versuchte seinen Chrysler mit dem dazugehörigen Funkschlüssel zu öffnen, der offenbar nicht mehr funktionsfähig war.

Bei der Überprüfung des 45-Jährigen und seines Autos ergaben sich allerdings Hinweise darauf, dass das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß zugelassen wurde. Der Stempel auf den Kennzeichen wies außerdem Fälschungsmerkmale auf.

Da der Mann zunächst keine Fahrzeugpapiere vorweisen konnte, wurde das Fahrzeug inklusive der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Angaben des Mannes zu Folge habe er das Fahrzeug nach dem Kauf nicht bei der hiesigen Zulassungsstelle angemeldet, sondern die bereits angebrachten Kennzeichen belassen.

Den 45-Jährigen erwartet nun eine Anzeige unter anderem wegen Urkundenfälschung. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.