Erfinderische Ladendiebin: 30-Jährige tischt Polizei verrückte Ausreden auf

Eine 30-Jährige hat in einem Schuhgeschäft in Oberhausen Ladendiebstahl begangen. Der Polizei tischte sie kreative Ausreden auf, um den Diebstahl zu erklären. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)


- Eine Ladendiebin mit kreativen Ausreden ist am Donnerstag in einem Schuhgeschäft in Oberhausen erwischt worden, als sie zwei Paar Schuhe stehlen wollte. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die 30-Jährige weigerte sich im Kassenbereich, einer Mitarbeiterin ihren Tascheninhalt zu zeigen. Die hinzugerufene Polizeistreife kannte die Frau bereits und wunderte sich nicht, dass sich in ihrer Tasche tatsächlich zwei Paar neue Schuhe befanden. Während die Oberhauserin die Beamten noch von ihrer Unschuld überzeugen wollte, fanden diese zwischenzeitlich die abgerissenen Preisetiketten in ihrer Tasche auf. Auch hierfür hatte die Frau eine Ausrede parat: Sie würde diese zur Reinigung ihrer Zahnzwischenräume verwenden. "Auf eine genauere Überprüfung der Zahnhygiene verzichteten die Beamten, auch weil die Etiketten genau zu den eingesteckten Schuhen passten", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.