Erhöhte Kohlendioxid-Werte: Anwesen in Oberhausen geräumt

Die Augsburger Feuerwehr musste den Rest des Hauses überprüfen. (Foto: Feuerwehr Augsburg)

Ein Anwesen in Oberhausen musste die Polizei am Samstagabend räumen.
Ein Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Schumannstraße rief zunächst aufgrund von Gesundheitsbeschwerden den Rettungsdienst. Während der Erstversorgung des Patienten stellten die Rettungskräfte über das Kohlenstoffdioxid--Messgerät erhöhte Werte in der Wohnung fest.

Die Anwohner und Einsatzkräfte verließen daraufhin sofort die Wohnung. Die Berufsfeuerwehr überprüfte das restliche Haus und brachte die anderen Bewohner nach draußen. Zwei Anwohner, ein 49-jähriger Mann und seine 41-jährige Ehefrau, wurden aufgrund des Verdachts einer Kohlendioxid -Intoxikation zur weiteren Untersuchung ins Klinikum gebracht. Die Ursache für den erhöhten Wert ist bislang unklar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.