Freier verlangt schriftliche Rechnung: Streit in "Saunaclub" in Oberhausen führt zu Polizeieinsatz

Ein Streit in einem Augsburger Bordell hat in der Nacht auf Freitag zu einem Polizeieinsatz geführt (Symbolbild). (Foto: Jaromír Chalabala, 123rf.com)

Zu einem Streit kam es am Freitag in einem Augsburger Saunaclub. 

Gegen 3 Uhr begannen in dem Etablissement in der Gubener Straße die Differenzen zwischen einem 25-jährigen Freier und zwei Angestellten. Laut Polizeibericht ging es dabei um in Anspruch genommene Leistungen des jungen Mannes. Dieser wollte ohne eine detaillierte schriftliche Rechnung augenscheinlich nicht bezahlen.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den 25-Jährigen schließlich zur Bezahlung bewegen. Einem Hausverbotfür den Club konnte er dadurch jedoch nicht mehr entgehen. 

Der Besuch dürfte den Mann noch teurer kommen, weil er die Beamten während der Sachverhaltsabklärung beleidigte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.