Gartenhaus in Flammen: Feuerwehr muss Gasflasche bergen

Eine Gartenhütte brannte in der Nacht zum Sonntag in Oberhausen. Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg

In der Nacht auf Sonntag hat in Oberhausen eine Gartenhütte gebrannt. Darin befand sich unter anderem auch eine Campinggasflasche, die explodieren hätte können.

Ein Anwohner hatte das Feuer bemerkt und Alarm geschlagen. Die ebenfalls informierten Besitzer der Gartenhütte sowie weitere Anwohner versuchten vergeblich den Brand mittels eines Feuerlöschers und eines Gartenschlauchs zu löschen.

Das Feuer schlug auch auf das benachbarte Grundstück über und setzte dort zwei Bäume in Brand. Außerdem schmolz durch die entstandene Hitze ein Rollladen eines benachbarten Wohnanwesens. Das Gartenhaus selbst brannte komplett aus.

Eine Campinggasflasche musste aus den Flammen geborgen und mit Wasser gekühlt werden, um eine Explosion zu verhindern.

Der Berufsfeuerwehr Augsburg gelang es, zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen, den Vollbrand zu löschen und größere Schäden an angrenzenden Gebäuden zu verhindern.

Die Gesamtschadenshöhe wird auf 6000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Augsburg übernommen. Sachdienliche Hinweise können unter der Telefonnummer 0821/323-3810 gemeldet werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.