Im Kleiderschrank versteckt: 41-Jähriger will Haftbefehl entgehen

Ein 41-Jähriger hat sich im Kleiderschrank versteckt, um einer Verhaftung durch die Polizei zu entgehen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)


- Ein 41-Jähriger, den die Polizei per Haftbefehl suchte, hat sich am Donnerstag in Oberhausen in einem Kleiderschrank vor den Beamten versteckt. Das teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit.

Da der Mann noch eine mehrmonatige Haftstrafe zu verbüßen hatte, wollten die Polizisten den 41-Jährigen in seiner Wohnung abholen. Auf Klopfen und Klingeln reagierte der Gesuchtejedoch nicht, weshalb "die Wohnungstüre mit leichtem Nachdruck geöffnet wurde", wie es im Bericht der Polizei heißt. Anschließend wurden die Beamten dann auch schnell fündig: Der 41-Jährige hatte sich in einem Kleiderschrank versteckt.

Außerdem fanden die Beamten in der Wohnung und in der Kleidung des Mannes noch mehrere Heroinplomben, die zum Teil offen herum lagen. Die Polizisten nahmen das Rauschgift und den Gesuchter mit, das Heroin landete bei dem zuständigen Rauschgiftsachbearbeiter auf der Dienststelle, der 41-Jährige in einer Zelle in der JVA Gablingen, wo ihn nun ein weiteres Verfahren wegen des aktuell festgestellten Drogenbesitzes erwartet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.