Nach Tankstellen-Überfall an Ackermann-Straße: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Auffällig ist eine sichelförmige Narbe am Hinterkopf. (Foto: Polizei Schwaben-Nord)

Nach dem Überfall auf die Shell-Tankstelle an der Bürgermeister-Ackermann-Straße fahndet die Polizei nun mit einem Foto nach dem Täter.

Der Überfall ereignete sich in der Nacht auf den 22. August kurz vor 4.30 Uhr. Der Unbekannte betrat die Tankstelle an der Bürgermeister-Ackermann-Straße, Höhe Hausnummer 40, und forderte unter Vorhalt einer Pistole Geld von der Kassiererin. 

Die Frau händigte ihm Geldscheine im oberen dreistelligen Eurobereich aus. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß, vermutlich in stadtauswärtige Richtung.

Die Polizei beschreibt den Mann wie folgt: Circa 20 bis 25 Jahre alt, circa 175 bis 180 cm groß, sehr schlank, kurze dunkle Haare (an den Seiten kurzrasiert), bekleidet mit blauem, kurzärmeligen Polohemd und dunkler Hose, trug eine schwarze Sonnenbrille und hatte ein schwarzes Dreieckstuch über Mund und Nase gebunden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg veröffentlicht nun zudem mit richterlichem Beschluss ein Bild des unbekannten Täters und erhofft sich hierdurch Hinweise auf die Identität des Mannes. Auffällig ist eine sichelförmige Narbe am Hinterkopf. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.