Polizei nimmt 19-jährigen mutmaßlichen Sexualtäter fest

Ein Schüler wurde am Montagmorgen in Pfersee aufgrund eines bestehenden Haftbefehls wegen einer schon länger zurückliegenden Sexualstraftat von Kriminalbeamten der Kripo Augsburg festgenommen. (Foto: angelarohde, 123rf.com)

Die Augsburger Polizei hat nun einen mutmaßlichen Sexualtäter gefasst. Der 19-jährige Schüler wurde am Montagmorgen aufgrund eines bestehenden Haftbefehls wegen einer schon länger zurückliegenden Sexualstraftat von Kriminalbeamten der Kripo Augsburg festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, sei im Zuge von Ermittlungen in einem anderen Verfahrenskomplex herausgekommen, dass der junge Mann sich wohl bereits im September 2018 an einem 17-jährigen Mädchen aus dem Raum München sexuell vergangen habe. Diese hatte damals zusammen mit einer Freundin in Augsburg eine Übernachtungsmöglichkeit gesucht. Der Beschuldigte nutzte dabei offenbar die Trunkenheit der 17-Jährigen aus und fing an diese zunächst zu betatschen, nachdem sie alkoholbedingt auf seinem Bett eingeschlafen war.

Als die Geschädigte aufwachte und mitbekam, dass der Mann sie auch unter der Kleidung im Intimbereich berührte, wehrte sie sich und konnte so weitergehende, massivere sexuelle Übergriffe verhindern.

Die Tat selbst wurde jedoch nicht unmittelbar danach der Polizei angezeigt, "sondern kam erst zu einem späteren Zeitpunkt bei kriminalpolizeilichen Vernehmungen zur Sprache", berichtet das Präsidium. Der 19-Jährige wurde noch am Montag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen Vergewaltigung in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung eröffnete und in Vollzug setzte. Der Heranwachsende sitzt seitdem in Untersuchungshaft. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.