Räuber in Kriegshaber gefasst: 29-Jähriger will Frau an Haltestelle Handy entreißen

Die Polizei nahm am Sonntag einen mutmaßlichen Räuber fest, der einer Frau an der Haltestelle "Klinikum" in Augsburg das Handy entreißen wollte. (Foto: Symbolbild: Heiko Kverling-123rf.com)

Ein 29-Jähriger hat am Sonntagabend versucht, einer 20-Jährigen an einer Haltestelle in Kriegshaber das Handy zu entreißen. Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen.

Die 20-Jährige wartete gegen 20 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "Klinikum" in der Stenglinstraße. Während sie ihr Mobiltelefon in der Hand hielt, trat ein Mann auf sie zu, packte sie und versuchte, ihr das Handy zu entreißen.

"Bei dem Angriff wehrte sich die junge Frau mit allen Kräften", schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Dabei verletzte der Täter sie durch Schläge ins Gesicht, ließ schließlich vom Opfer ab und flüchtete.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und konnten am Kobelweg einen 29-jährigen Gambier antreffen, auf den die Täterbeschreibung passte. Er habe außerdem sichtbare Spuren an Händen und an seiner Kleidung gehabt, die mit dem geschilderten Tathergang übereinstimmten.

Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und lieferten ihn in den Polizeiarrest ein. Derzeit werde nach Angaben der Polizei geprüft, ob der Täter auch für weitere Taten in Frage kommt.

Der 29-Jährige wurde am Montag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen Raub und Körperverletzung erließ und in Vollzug setzte.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet Zeugen der Tat, sich unter Telefon 0821/323-3810 zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.