Riesenschlange in Oberhausen: Polizei sperrt Teile der Donauwörther Straße

Polizei und Feuerwehr waren in der Nacht auf Dienstag in Oberhausen auf Schlangenjagd (Symbolbild). (Foto: nailiaschwarz / 123RF.com)

Eine Schlange hat in der Nacht auf Dienstag in Oberhausen die Polizei auf Trab gehalten. 

Gegen 1 Uhr sei es in der Donauwörther Straße zu dem „exotischen Einsatz" gekommen, berichtet die Polizei. Ein Passant hatte an der Haltestelle der Linie 4 eine Schlange gesichtet und bei der Polizei gemeldet.Das Reptil schlängelte sich in Begleitung von zahlreichen Schaulustigen die Donauwörther Straße entlang in Richtung Innenstadt.

"Um eine Kollision mit dem Fahrzeugverkehr und damit einhergehend eine Verletzung des Tieres zu vermeiden, wurden mehrere Teilbereiche der Wegstrecke im überschlagenden Einsatz gesperrt", erklärt die Polizei.

Letztlich fing die Berufsfeuerwehr die Riesenschlange im Bereich der 90er Hausnummern ein. Das Tier wurde zunächst in die Tierklinik gebracht.

Der Besitzer des Reptils konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden - eventuell sei der Exot auch ausgesetzt worden, so die Polizei. Die Schlange habe eine Länge von etwa 1,50 bis 1,70 Meter.

Personen, die Hinweise auf den Besitzer des Tieres geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 zu melden. Die Rufnummer lautet 0821 / 323 - 2510. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.