Verfolgung aufgenommen: 24-Jähriger will mit Taxi verpassten Reisebus erwischen

Ein 24-Jähriger wollte mit einem Taxi einen verpassten Reisebus noch erwischen und verursachte eine Rechnung im dreistelligen Bereich, die er nicht bezahlen konnte. Der Taxifahrer hat bei der Polizei Anzeige erstattet. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)


- Ein 24-Jähriger wollte am Freitag mit einem Fernreisebus von Augsburg in Richtung Stuttgart fahren. Leider kam er jedoch am Busbahnhof in der Biberbachstraße etwas zu spät an, weshalb er den ursprünglich geplanten Bus verpasst hatte. Da sich am Busbahnhof auch ein Taxistand befindet, kam dem 24-Jährigen die Idee, dem bereits auf der Autobahn befindlichen Bus mit dem Taxi hinterher zu fahren.

Kurzerhand setzte er sich in ein wartendes Taxi und gab dem Fahrer den Auftrag, die Verfolgung des Reisebusses aufzunehmen. Der Taxifahrer schaffte es nach einiger Zeit auch tatsächlich, den Bus auf der A8 einzuholen. Allerdings hielt der Busfahrer natürlich nicht außerplanmäßig auf der Autobahn an. Als der Taxifahrer über die Zentrale des Busunternehmens schließlich erfuhr, dass der nächste Halt des Busses erst in Stuttgart sein würde, gab ihm sein Fahrgast zu verstehen, dass er für die weite Fahrt dorthin kein Geld habe. Zu diesem Zeitpunkt stand aber schon ein dreistelliger Betrag auf dem Taxameter. Der Taxifahrer fuhr daraufhin seinen Fahrgast zurück nach Augsburg und erstattete Anzeige wegen Beförderungserschleichung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.