Vermisstensuche: Augsburger Polizei bittet um Mithilfe

Die öffentliche Suche ist beendet, wir haben das Bild daher verpixelt.
Die öffentliche Suche ist beendet, das Bild wurde daher verfremdet und der Name des Mannes abgekürzt.

Die Polizei bittet im Zuge einer Vermisstensuche die Bevölkerung um Hilfe.

Seit dem 15. September wird der 64-jährige P. vermisst. Der Mann ist circa 1,80 Meter groß, sehr schlank, hat grau/melierte und bis zum Nacken reichende glatte Haare, welche er meist als Zopf trägt.

P. zog 2016 von München nach Augsburg/Pfersee. Er gilt als Einzelgänger und hatte meist nur Kontakt zu seinem Bruder im nahen Königsbrunn. Er verließ seine Wohnung nur mit einem Hausschlüssel und dem Geldbeutel. Seine ganzen privaten Unterlagen und Gegenstände befinden sich noch in der Wohnung. Es sind keine Hinwendungsorte bekannt.

Der Mann lebte lange Zeit in München und arbeitete von 2008 bis 2013 in Lindau, wo er auch zeitweise unter der Woche wohnte. Er "ist trotz aller polizeilichen Maßnahmen spurlos verschwunden. Die Gründe weshalb er sich von seinem gewohnten Lebensumfeld entfernt hat sind derzeit nicht bekannt", fasst die Polizei zusammen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810 entgegen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.