Versuchter Raub am Oberhauser Bahnhof: Von Gruppe überfallen

Am Oberhauser Bahnhof kam es am Samstag zu einem versuchten Raubüberfall. (Foto: Symbolbild Jaromír Chalabala-123rf.de)

Zu einem versuchten Raub ist es am Samstag am Oberhauser Bahnhof gekommen. Ein 36-jähriger und seine 35-jährige Bekannte kamen dort nach einem Oktoberfestbesuch gegen 1.15 Uhr an.

Schon im Bereich der Außentreppen des Bahnhofs sei das Paar auf eine Gruppe von sieben Personen getroffen. Ohne auf eine Ansprache der Gruppe zu reagieren ging das Paar die Bahnunterführung der Ulmer Straße entlang, wobei die unbekannten Personen ihnen folgten.

Etwa auf der Höhe der Weldishoferstraße packte ein Mann aus der Gruppe den 36-jährigen Mann, drückte ihn zu Boden und forderte Geld. Ein weiterer Täter drängte währenddessen seine Begleiterin zur Seite.Die Unbekannten ließen jedoch unvermittelt wieder von ihren Opfern ab und flüchteten ohne Beute in die Weldishoferstraße.

Möglicherweise bemerkten die Insassen eines zum Tatzeitpunkt an der Ampelkreuzung der Ulmer Straße und der Reinöhlstraße stehenden Taxis den Hergang. Sowohl der Fahrer als auch mögliche Fahrgäste werden in diesem Zusammenhang dringend als Zeugen gesucht.

Des Weiteren kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Gruppe bereits im Vorfeld des Überfalls im Bereich des Oberhauser Bahnhofs aufgefallen ist. Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter Telefon 0821/323-3810 um Zeugenhinweise. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.