Zehn Randalierer vor Fastfood-Lokal: Polizei nimmt 18-Jährigen in Gewahrsam

Eine Gruppe von zehn Leuten hat vor einem Fastfood-Restaurant randaliert. Die Polizei musste einen 18-Jährigen in Gewahrsam nehmen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Eine Gruppe von zehn Menschen hat am Freitag gegen 1.25 Uhr vor einem Fastfood-Restaurant in der Flandernstraße randaliert. Ein 18-Jähriger störte dann auch noch die Polizei bei ihrer Arbeit.

Passanten meldeten in der Nacht auf Freitag mehrere lautstark pöbelnde und Flaschen zerschlagende Personen im Bereich des Fastfood-Lokals in der Flandernstraße.
Polizeibeamte trafen dort kurz darauf auf die beschriebene zehnköpfige Personengruppe. Ein 18-jähriger Mann zeigte sich während der anschließenden Kontrolle absolut uneinsichtig und störte fortlaufend die polizeilichen Maßnahmen. Auch nachdem ihm ein Platzverweis ausgesprochen wurde, beruhigte sich der Heranwachsende nicht und beleidigte einen Beamten. Der augenscheinlich alkoholisierte Beschuldigte verweigerte einen freiwilligen Atemalkoholtest. "Da zu befürchten war, dass der aggressive junge Mann weitere Sicherheitsstörungen begehen wird, musste er in Gewahrsam genommen werden.", teilt die Polizei mit. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.