2. Energiekarawane in Königsbrunn

Bild 1: Sechs Wochen ist die 2. Energiekarawane in Königsbrunn unterwegs.
 
Bild 2: Durchs nördliche Königsbrunn tourt die 2. Energiekarawane. Sanierung, Energieeffizienz, Klimaschutz und Geld sparen in barer Münze, dazu regionale Wertschöpfung – für alles das steht die Energiekarawane.
Energieberater touren seit 22. Oktober durch das Wohngebiet im Norden der Stadt

Die 2. Energiekarawane startet in Königsbrunn durch: Vom 22. Oktober bis zum 30. November sind acht Energieberater im Bereich der Augsburger-, Haunstetter-, Mindelheimer- und Wertachstraße im Einsatz und besuchen die Hausbesitzer. „Die Beratung ist kostenfrei und produktneutral. In maximal einer Stunde gehen die Experten individuell auf die jeweiligen Fragen zu Modernisierung und Sanierung ein“, erklärt Margit Spöttle, Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Augsburg. Beim Gang durch das Haus werden energetische Schwachstellen benannt, Tipps für Gegenmaßnahmen aufgezeigt und Fördermöglichkeiten vorgestellt.

Rund 600 Adressaten dürfen den Service in Anspruch nehmen und wurden vorab per Post von Königsbrunns Bürgermeister Franz Feigl über die Aktion informiert. „Bei dem ausgewählten Gebiet handelt es sich um Bestandsbebauung, vorrangig aus den 1970er-Jahren. Viele haben hier Flachdächer. Durch sachgerechte Modernisierung sind enorme Einspareffekte zu erzielen, da die Häuser noch vor der Ersten Wärmeschutzverordnung gebaut wurden, in der erstmals energetische Mindeststandards festgesetzt wurden“, weiß Harro von Dunker, Klimaschutz- und Energieeffizienzbeauftragter der Stadt Königsbrunn.

Erfolgreicher Startschuss zur Energiekarawane beim Auftaktspaziergang

Der Startschuss zur 2. Energiekarawane wurde am Freitag, 19. Oktober, gegeben: Rund 40 Hausbesitzerinnen und -besitzer nahmen die Einladung ihres Bürgermeisters an, Informationen über die Energiekarawane einzuholen und die Energieberater kennenzulernen. Beim Auftaktspaziergang durch das Wohngebiet wurde Station bei vier bereits sanierten Objekten gemacht.

Erfolgsmodell Energiekarawane

Königsbrunn ist die inzwischen siebte Station der Energiekarawane im Landkreis Augsburg. „Als Erfolgsmodell“, bezeichnet Margit Spöttle die Karawane, die 2014 erstmals unter Federführung der Regionalen Energieagentur Augsburg anlief. „Motor“ der Energiekarawane ist heute das Landratsamt Augsburg in enger Kooperation mit den Kommunen. Ziel der Karawane ist es, die Bewohner für energetische Maßnahmen und Einsparungspotenziale zu sensibilisieren und zu motivieren.

Königsbrunner sanieren

Die Erfolgsquote ist hoch – das zeigen die Zahlen der 1. Energiekarawane in Königsbrunn aus dem Jahr 2016: 102 Beratungen wurden damals durch-geführt, fast die Hälfte der Beratenen entschloss sich zu Sanierungsmaßnahmen, wie Dämmung von Kellerdecken, Erneuerung der Heizung oder Fensteraustausch. Bei 13.000 Euro lag die durchschnittliche Investitionssumme, meist führten lokale Handwerker die Arbeiten durch. Energieeinsparung, Klimaschutz und regionale Wertschöpfung, so lauten die gebündelten Erfolgsfaktoren der Karawane. Bestnoten erhielten übrigens auch die Energieberater, die meisten von ihnen sind bei der 2. Energiekarawane in Königsbrunn wieder mit von der Partie.

Fotos/Grafik: Margit Spöttle, Landratsamt Augsburg. Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.