2000 Euro für das Kinderschmerzzentrum

Landrat Martin Sailer übergibt gemeinsam mit seinen „Los-Feen“ den Spendenscheck an den Vorsitzenden des Fördervereins „mukis“ (v.l.n.r.): Lisa Kuchenbaur, Max Strehle, Landrat Martin Sailer, Susanne Knöpfle, Anna-Lisa Knöpfle und Nadine Burkhard.

„Mukis“ erhält Erlös des Losverkaufs am diesjährigen Landkreisfest in Oberschönenfeld

Einem Teil der Menschen danke sagen zu können, die jeden Tag so viel mehr tun als nur ihre Pflicht – das ist die Grundintention des Landkreisfestes, das seit über 20 Jahren im Wechsel im Kloster Oberschönenfeld, im Kloster Thierhaupten und im Kreisjugendheim in Dinkelscherben stattfindet. Eingeladen sind Ehrenamtliche, die in den verschiedensten Bereichen im Landkreis tätig sind. Hildegard Schwering, die langjährige ehemalige Personalratsvorsitzende des Klinikum Augsburg, wurde als verdiente Persönlichkeit am 29. Juni 2018 im Innenhof des Klosters Oberschönenfeld in ganz besonderer Weise geehrt: Landrat Martin Sailer verlieh ihr die Verdienstmedaille des Landkreises Augsburg.

Für den guten Zweck verkauften Nadine Burkhard, Lisa Kuchenbaur, Anna-Lisa Knöpfle und Susanne Knöpfle während des Festes Lose für die traditionelle Tombola, bei der es unter anderem ein Cabriotlet-Wochenende, eine Gabelstaplerfahrt sowie verschiedene Sachpreise und Geschenkkörbe zu gewinnen gab.

„Ich freue mich, dass unsere Gäste durch den Kauf der Lose den Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche beim Schwäbischen Mutter-Kind-Zentrum Augsburg e.V., kurz „mukis“ unterstützen“, so Landrat Martin Sailer. Den Erlös übergab er gemeinsam mit den fleißigen Losverkäuferinnen dem Vorsitzenden des Fördervereins, Max Strehle, MdL a. D.: Das Kinderschmerzzentrum am Klinikum Augsburg kann sich über einen Scheck in Höhe von 2000 Euro freuen, den Landrat Martin Sailer großzügig aus eigenen Mitteln aufgerundet hat.

Die Bildergalerie zum Landkreisfest findet man unter: www.lankreis-augsburg.de/bildergalerien
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.