Adventsmärkte kommen gut an!

Weihnachtsschmuck bei Frühlingsluft im Abraxas. Foto Blöchl
Es war beinahe ein Gedränge wie auf dem Rathausplatz - bei den Adventsmärkten in den Stadtteilen spürte man, dass die Menschen "ihren" Markt, ihr kleines Fest mögen. Besonders groß war der Andrang in diesem Jahr in Oberhausen, aber auch bei der Adventstombola in Pfersee war es zeitwiese ziemlich kuschelig auf dem Platz. Der kleine Markt in Kriegshaber im Park der St. Thomas - Kirche war in diesem Jahr auch sehr gut besucht, Attraktion für die Kinder hier die große Krippe im lebensgroßen Figuren und den lebenden  Ziegen. Im Übrigen fast der einzige Bezug bei allen Märkten zum christlichen Hintergrund des Advents. Bei frühlingshaften Temperaturne und wärmender Sonne hatte man vor allem im des Abraxas nicht gerade Weihnachtsgefühle, den Menschen gefiel es und für die Stadtteile gehören die feste mittlerweile zum festen Bestandteil im Jahreskalender. Weihnachtsschmuck bei Frühlingsluft. I Oberhausen und im Abraxas kam dann nach der Sonne am Samstag der Regen am Sonntag und nur noch wirkliche Fans ließen sich zum Besuch der Märkte hinreißen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.