Besondere Theaterpremiere im Abraxas.

Wann? 19.07.2018 20:00 Uhr

Wo? Abraxas Kulturhaus, Sommestraße 30, 86156 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Augsburg: Abraxas Kulturhaus | Eine besondere Premiere geht im Abraxas über die Bühne. Die Inszenierung des „Alpenglühen“ von Peter Turrini wird am Donnerstag, 19. Juli um 20 Uhr zum ersten Mal gespielt. Es ist die erste und einzige Aufführung in Augsburg, danach wird nur noch im Theaterforum in Berlin – Kreuzberg gespielt. Die Inszenierung stammt von Peter Glockner, der seit 1992 Theaterproduktionen gestaltet. Das Bühnenbild kreierte Barbara Bachschmid, die Dramaturgie Petra Zimmermann. Es spielen Thomas Linz, Patricia von Miserony und Beri Vranesic.
Der Inhalt: Bei „Alpenglühen“ handelt es sich um eine Art Trilogie der schönen Bergeswelt, dass Teil eins „Der Opa und die Hure“ heißen könnte, Teil zwei „Der Nazi und die Sekretärin“ und Teil drei „Die Theatermacher“. Thomas Linz, der Blinde, ist nicht allein in seinem Bergpalast. „Ein Mensch ist angekommen“, sagt er sehr feierlich – Patricia v. Miserony ist Jasmine, eine Hure, sagt sie. Der Blindenverein hat sie hinaufgeschickt zum Blinden vom Berge, sie soll ihm aus den Klassikern vorlesen und vielleicht auch noch weitergehend zu Diensten sein. Der Blinde, der Glückliche, muss dies nicht ansehen. Er sieht nur, was er sehen will – und so ergreift den Alten eine geradezu heiligmäßige Freude, ein erotischer Schwindel, ein Sinnenglühen, das ihn nicht mehr verlässt – Und da ist noch jemand auf dem Berg. Ein wunderlicher, ungelenker Junge, ein Bergbauernbub (Berislav Vranesic), der den Blinden besucht und versorgt. Doch nun, durch den Auftritt der Frau, ist ihre Männerfreundschaft, ihr karges Bergidyll empfindlich gestört…
Wie noch in jedem seiner Stücke vermischt Turrini bedenkenlos das Heilige und das Niedrige. Vom erotomanen Ernst des Blinden erschüttert, gibt die Hure die Hurenrolle plötzlich auf. Sie ist nämlich, sagt sie, nur eine brave Sekretärin vom Blindenverein, Es kommt zum Eifersuchtsdrama im Gebirge und am Ende wird das Spiel von Liebe, Lüge und Wahrheit vollständig undurchsichtig…
Karten im Vorverkauf im Abraxas Tel. 0821-324 - 6356
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.