Der Frühling in Oberhausen startet mit dem Kirschblütenfest.

v.l. Christos Kislinger, Matthias Fink und Hannelore Köppl bei der Eröffnung. Foto Blöchl
Auch wenn die Kirschen schon verblüht waren -mit dem Oberhauser Kirschblütenfest beginnt einfach der Frühling. Und wenn das Wetter nicht ganz so frühlingshaft ist, dann helfen Fantasie, Musik und das eine oder andere Getränk. Bei der Eröffnung am Vorabend des Maifeiertages hielten sich die Besucher noch in Grenzen, Hannelore Köppl, die Vorsitzende der ARGE eröffnete zusammen mit Vize Christos Kislinger das Fest. Schirmherr Matthias Fink, Präsident von Augsburg international erinnerte an die Europawahl und deren Bedeutung. Gerade Oberhausen sei ein Beispiel dafür Wie Menschen unterschiedlichster Nationalität, Hautfarbe und Religion nicht immer problemlos, aber friedlich miteinander leben würden!“ Das müsse auch für Europa gelten. „Karl Pösl und die Wonderdocs“ sorgten dann für Stimmung auf dem Platz.
Amtnachmitttag des 1. Mai war der Platz aber gu gefüllt.“ Es war wunderbar, super Stimmung, viele Besucher, ein tolles Fest“ resümiert Vorstandsmitglied Baumann. Viele Besucher genossen doch die Sonnenstrahlen erfreuten sich am Programm mit Spielen und vie Unterhaltung. Und besonders natürlich an der gruppe „Why not“ und der Square Dance Gruppe „Gerfrieds-Linesr“, die die Stimmung immer wieder anheizten. Der Biergarten auf dem Platz hatte viel Zuspruch und so freut man sich auf den Frühling und den Sommer, wo dann auf em Platz auch wieder der Kiezsommer stattfinden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.