Diagnose Demenz – was passiert nun mit der Familie?

Wann? 07.03.2019 18:00 Uhr

Wo? Christian Dierig - Haus, Kirchbergstraße 15, 86157 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Augsburg: Christian Dierig - Haus | Einen Vortrag mit dem o.g. Thema bietet das KompetenzNetz am Donnerstag, den 7. März um 18 Uhr im Christian-Dierig-Haus, Kirchbergstraße 15, 86157 Augsbur an. Referent ist Philipp von Mirbach, Heilpraktiker Psychotherapie

Die Diagnose Demenz ist nicht nur für die Betroffenen eine Katastrophe, auch die Familien müssen schlagartig umdenken und sich neu organisieren. Zuerst gilt es, den Alltag so zu organisieren, dass die erkrankten Angehörigen in einem sicheren und ruhigen Umfeld eine gute Pflege erfahren und die Pflegenden ihre Grenzen realistisch einschätzen und sich nicht übernehmen. Oft rücken die Familien dann eng zusammen, häufig brechen aber alte Konflikte mit Eltern, Geschwistern oder anderen Familienmitgliedern verstärkt wieder auf und erschweren zusätzlich den Alltag. Auch die Frage, was vor allem die kleineren Kinder wissen dürfen ohne sie zu belasten und inwieweit sie in den schwierigen Alltag mit eingebunden werden dürfen, ist für die Familien nicht leicht zu beantworten.

Philipp von Mirbach ist Demenzpate und Therapeut. Er begleitet auch Menschen mit demenzkranken Angehörigen und gibt wertvolle Tipps, wie man durch diese schwere Zeit kräfteschonender kommen kann. An diesem Abend ist er Ihr Ansprechpartner und beantwortet nach einem theoretischen Teil gerne Ihre Fragen.
Anmeldungen beim KompetenzNetz Demenz*Wilhelm-Hauff-Str. 28 * 86161 Augsburg kontakt@sic-augbsurg.de oder Tel. 0821 56 881 81
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.