Dr nägschde Urlaub kommd

Also ab nägschdr Woch bin i widdr amoal em Urlaub. Ob i weg fahr? I woiß no ned, i war ja heir scho an dr Oschdsee ond en Holland am Meer. Eigedlich sodd ma ja scho wegfahra, denn edzd god's en d'Nachsaison nei, do sodd ja elles a weng billigr weara - ideale Zeid fir d'Schwoba. Abr egal. I hab drhoim gnua zom Dua. Kiche sodd gweißled weara, dr Gang au - abr Luschd hab i koine drzua, s'Weißla wär's ja gar ned, abr drodz Abkleba s'Buzda ond widdr Eireima drnoch. Dia Arbed hab i so gfressa. 

Ond meine Tomada weared edzd dann reif, grad en de kommede zwoi Wocha, wenn i edzd dann wegfahra kennd. Also was macha? Drhoim bleiba, do fend i gnua Arbed zom Schuddla, Gärdle macha, am Audo was richda, en dr Wohnung rumgruschdla - mir weards gwieß ned langweilig, nia ned.

Edzd missd Ihr Geduld haba, wohl erschd en vier Wocha gibd's widdr a Wortschätzle - odr vielleichd doch oins ausm Urlaub? Mached's guad drweil.


Wenn Sie noch alte Schwäbisch-Augsburger Begriffe kennen, melden Sie sich bitte bei der StadtZeitung bei Redakteur Stefan Gruber unter Telefon 0821/5071-254, damit wir die "vergessenen Wörter" unseren Lesern wieder bekanntmachen können. (Stefan Gruber)
2
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
25
Martha Plaseller aus Augsburg - City | 05.09.2019 | 08:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.