Kino unter freiem Himmel mitten in der Stadt

Das macht Spaß: Eine Filmvorführung auf der Dachterrasse der Stadtbibliothek Gersthofen in lauer Sommernacht, bequem im Liegestuhl und erfrischende Getränke
 
Gleich geht's los! Filmvorführung auf der Dachterrasse der Stadtbibliothek Gersthofen (Foto: Foto: Anna Stella Jörg)
Neue Veranstaltungsformate ab Sommerbeginn

Samstag, 20. Juli etwa 21 Uhr: Eine Gruppe von Damen und Herren unterschiedlichen Alters hat sich auf der Dachterrasse der Gersthofer Stadtbibliothek eingefunden. Das Wetter – Traum einer lauen Sommernacht, allmählich funkeln Sterne vom wolkenlosen Himmel. Etwa 50 Liegestühle sind aufgestellt, vorn ein großer Monitor. Was ist hier heute Abend los?
Es findet der erste Filmabend aus der „Kleinen Reihe“ des neuen Programms der Stadtbibliothek statt, für den deren Leiterin Anna Stella Jörg den Klassiker „Die Ferien des Monsieur Hulot“ ausgesucht hat. Der Streifen des französischen Regisseurs Jacques Tati wurde 1953 in die Kinos gebracht und von Tati selbst 1978 auf etwa 85-minütige Fassung verkürzt, die in der Stadtbibliothek gezeigt wurde. Es handelt sich um einen beinahe Stummfilm mit nur wenigen Sprechszenen und akustischen Effekten. Drehort war Saint-Marc-sur-Mer an der Loiremündung. Der Film handelt von den dortigen Urlaubserlebnissen des Monsieur Hulot, der mit einem klapprigen Oldtimer unterwegs ist und ständig von neuen Ereignissen überrascht wird. Mit seiner unkonventionellen Art den hereinbrechenden Geschehnissen zu begegnen, verstört Hulot die anderen Feriengäste und macht sich nur einige wenige Freunde.
Dieser Film, der auch einige internationale Preise gewinnen konnte, war genau die richtige Kulisse, ein in den Liegestühlen ruhendes Publikum in Urlaubsstimmung zu versetzen.
Neben den Veranstaltungen der Kleinen Reihe führt die Stadtbibliothek von Juni bis November unter der Rubrik „Auserlesen-Reihe“ Lesungen durch. Für Kinder werden im Rahmen eines Ferienprogrammes kleine Programmierworkshops und eine musikalische Lesung angeboten. Einzelheiten dazu können Interessierte unter www.stadtbibliothek-gersthofen.de aufrufen.
Empfehlenswert ist der nächste Kinotermin am 9. August mit einem Überraschungsfilm zum Thema Freundschaft, den der Helferkreis Asyl ausgesucht hat.
Die Veranstaltungen der Kleinen Reihe sind auf die Mithilfe von freiwilligen Kräften angewiesen. Hier leisten die Ehrenamtlichen des ZEBI tatkräftige Unterstützung. Sie sorgen für die Aufstellung und den Abbau von Tischen und Stühlen sowie der Liegestühle (vom Kulturina-Team zur Verfügung gestellt), verkaufen Getränke und stehen für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.
Der erlebte Filmabend kann als der Beginn eines förderungswürdigen, erfolgreichen Veranstaltungsformats gesehen werden, das die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger mit der Expertise und dem Raumangebot städtischer Einrichtungen sowie engagierter Freiwilligenarbeit optimal zusammenführt.
Der 20. Juli 2019 wird den Teilnehmern in sehr angenehmer Erinnerung bleiben.

                                                                                                                            
                                                                                                                           Manfred Link
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.