Luftballons weisen den Weg bei der Stadtteilrallye

Das Abraxas steht ganz im Zeichen des Kindertheaters. Foto Blöchl


Viele Angebote bei Aktionstag „Leben in Kriegshaber“.

Viele Luftballons werden am kommenden Samstag überall in Kriegshaber zu sehen sein. Überall dort wo sie zu sehen sind gibt es etwas Spannendes und Interessantes zu erleben und zu sehen. Der Stadtteil, der in den letzten Jahren enorm gewachsen ist und weiter wachsen wird macht sich auf den Weg sich selbst zu entdecken. Die Vielfalt in den verschiedenen Vierteln spiegelt sich auch im Angebot bei der „Stadtteilrallye 2017“ wieder. Seit dem Herbst vergangenen Jahres bei einem Treffen des CCKT (Cramerton-Centerville-Kriegshaber –Treff) laufen die Planungen, am Samstag 17. März startet nun die zweite Veranstaltung dieser Art. Federführend hatten Birgit Ritter von der ARGE Kriegshaber. Die Hermann – Schmid – Akademie, Peter Bommas vom Kulturpark West und Heike Hölzle von der städtischen Kita Langemarckstraße die Organisation übernommen. Und fast 30 Gruppen und Organisationen aber auch Einzelpersonen bieten nun unterschiedlichste Dinge zum Erleben und Mitmachen an.

Dabei werden alle Sinne angesprochen – beim Kochen mit dem Thermomix in der Bissinger Straße und auch im Cafè Exil im BfZ bei Café und Häppchen kommen die kulinarischen Genießer auf ihre Kosten. In der BudoGym - Sportschule am Kobelweg 12 ¼) findet von 14 bis 18 Uhr ein internes Kinder- und Jugend-Seminar in der Kampfkunstdisziplin Jiu-Jitsu statt. Interessierten haben die Gelegenheit, sich als Zaungast Eindrücke zu verschaffen. Im Wirtshaus Frau Holle kommen ab 14 Uhr die Schafkopffreunde auf ihre Kosten. Das Kulturhaus Abraxas lädt von 14 – 17 Uhr zum „Tag der Offenen Tür mit kreativen Mitmachangeboten, Schnupper-Aufführungen (bei freiem Eintritt) von allen Kindertheatern des Hauses Kindertheaterfest und und einem Gastspiel: Um 14:00 Uhr gibt es in Kooperation mit dem Jüdischen Kulturmuseum das Puppentheater „Die Koscher-Maschine“ des Jüdischen Puppentheaters „bubales“ aus Berlin. Auch Jugendhaus R 33, der Stadtteilbücherei und verschiedenen Kitas gibt es Angebote für Kinder. Unter anderem gibt es in der Kita „Kleine Freunde“ einen Flohmarkt mit Kindersachen.

Orgelmeditationen gibt es in der Kirche Heiligste Dreifaltigkeit Von 14:00 bis 15:30 Uhr in der Ulmer Straße 197, unter Motto: „Musik entschleunigt“ mit der Organistin Irina Fandraluk, in der Kirche St. Thaddäus spielt dann ab 15:30 Uhr Organist Werner Zuber. Rockiger und harter geht es und im „Reese – Theater“ auf dem Gelände des Kulturparks West zur Sache. Im „Bombig“ findet von 14 bis 17 Uhr: „Wohnzimmerkonzert“ mit Karl Poesl & Ralf Steinbacher, Singer/Songwriter-Konzert mit Folk, Country, Blues & Soul statt. Kaffee und Gebäck gibt es gratis, desweiteren ein Infostand mit Führungen und Kinderschminken. Das „Reese Theater“ bietet von 14 – 20 Uhr STAC Festival mit Tanzperformances, Chorauftritten & Musik (auf Eintrittsbasis).

Ein besonderes Musikprojekt „Bewegende Klänge – Musik kennt keine Grenzen“ richtet sich an interessierte Hörgeschädigte und Hörende aller Altersstufen, die gemeinsam eine künstlerische Darbietung schaffen wollen, die weit über den Sinneskanal „Hören“ hinausgeht. Die Veranstaltung in der Regens-Wager – Beratungsstelle in der Columbus - Straße 7 beginnt um 16:30 Uhr. Im„Marie-Juchacz-Zentrum“ der Arbeiterwohlfahrt, ein Betreuungszentrum für chronisch mehrfachgeschädigte Alkoholabhängige (CMA), kann man mit der sogenannten „Rauschbrille die Auswirkung von Alkohol testen. Zudem gibt es die Möglichkeit  um 14:30 / 15:30 / 16:30 Uhr die Einrichtung in der Langemarckstraße 44-58 zu besichtigen.

Im Alten Zollhaus in der Ulmer Straße 182 stellen sich die Arbeiterwohlfahrt, die SPD Kriegshaber, der Schachclub und der Obst- und Gartenbauverein vor; das Sozialpatenprojekt „Lichtblume“ informiert in der Beratungsstelle Ulmer Star0e 186.
Viele weitere Angebote und Informationen gibt es im Internet unter www.leben-in-kriegshaber.de.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.