Mehr Einwohner – mehr Kinder – mehr Kitas.

Die Allerkleinsten begrüßten die Gäste mit einem Lied vom Alltag der "Schäfchen" Im Hintergrund 2.v.l. OB Dr. Kurt Gribl. Foto Blöchl

Stadt weiht Erweiterungsbau im Bärenkeller ein.

Der Bedarf an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten nimmt ständig zu. Darauf wies OB Dr. Kurt Gribl bei der Eröffnung des Anbaus an die städtische Kindertagesstätte am Meisenweg im Bärenkeller hin. Das Wachstum der Stadt sei zwar begrüßenswert, bringe aber auch einige Probleme mit sich. Mehr Einwohner bedeuteten auch mehr Anforderungen auch an Schulen und Kinderbetreuung. So müssten in den in den nächsten Jahren 1200 - 1600 neue Plätze in Krippen, Kindergärten und Horten geschaffen werden, die Stadt habe dazu derzeit ca. 20 Standorte in der näheren Betrachtung bzw. Planung. Eine sogenannte Task - Force prüft die jeweiligen Standorte. Er bat um Verständnis dafür, dass von der Planung bis zur Inbetriebnahme immer mit einer Zeit von ca. 3 Jahren zu rechnen sei.

Auch die Einrichtung im Bärenkeller ist ständig gewachsen. In den 50er Jahren erbaut wurde öfters an- und umgebaut. Derzeit werden 120 Kinder (25 Hort, 73 Kindergarten, 12 Krippe) betreut. Jetzt wurde mit einem Aufwand von ca. 1,4 Millionen Euro ein neuer moderner Anbau für eine Krippengruppe, einen Raum für Hortkinder und dringend notwendige Personalräume geschaffen. Die Kleinsten aus der krippe begrüßten die Gäste mit einem wunderbar einstudierten Lied in den hellen, warmen Räumen. Im Stil an die vorhandenen Gebäudeteile angepasst, wurde mit viel Holz innen und außen eine angenehme anheimelnde Atmosphäre geschaffen. Die städtische Fachbereichsleiterin Eva Hermanns und die stellvertretende Leiterin der Tagesstätte Christine Joffe begr0ßten neben dem Oberbürgermeister und Bildungsreferent Hermann Köhler auch viele Gäste aus dem Stadtteil, u.a. die Stadträte Ulrich Wagner, Günter Göttling, Peter Schwab und aus Lechhausen Klaus-Dieter Huber. Ein besonderes Geschenk hatte Steffen Ruch von der städtischen Wohnbaugruppe Augsburg mitgebracht. Im Rahmen des Firmenjubiläums wurde eine Aktion 90 Jahre – 90 Taten“ ins Leben gerufen. Neben vielen anderen Einrichtungen in der Stadt Davon profitierte jetzt auch die Kita am Meisenweg durch eine Spende von 1000.- Euro. Die Kita wird dafür sicher eine vernünftige Verwendung finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.