Sporttreff Oberhausen ist auf den Weg gebracht

Der Entwurf des neuen Sozialgebäudes. (Foto: Stadt Augsburg)
Augsburg: Sporttreff |

Der Sport- und Bäderentwicklungsplan der Stadt geht in die Umsetzung. Das nächste größere Projekt wird in Oberhausen angepackt. Am Meierweg, im Norden des Stadtteils, entsteht jetzt der „Sporttreff Oberhausen“.

Der Stadtrat hatte das Vorhaben auf die Prioritätenliste gesetzt, nun beginnt die konkrete Arbeit. Im vollbesetzten Besprechungsraum des TSV Augsburg 1871 informierte nun Sportreferent Dirk Wurm zusammen mit dem Umweltreferenten Reiner Erben über die konkreten Planungen und zeitlichen Abläufe.

Klar ist, was entstehen soll – eine „multifunktionale Sport-, Bewegungs- und Begegnungsstätte“. In Zusammenarbeit mit dem FC Augsburg und der DJK Augsburg-West sowie der Offenen Jugendarbeit von Stadt und Stadtjugendring soll ein wichtiges neues Zentrum für den nördlichen Teil von Oberhausen errichtet werden. Dafür investiert die Stadt in den nächsten beiden Jahren rund 2,5 Millionen Euro

Die Planungen sehen vor:
• Zwei Kunstrasenplätze (Groß- und Kleinfeld)
• einen überdachten Allwetterplatz
• ein Sozial- und Vereinsgebäude für die integrative Jugendarbeit

Der bereits bestehende Spielplatz wird in das Gesamtkonzept integriert. Um das Gelände bautechnisch zugänglich zu machen, wird bestehendes Gebüsch und Gehölz entfernt. Eine neue Bepflanzung wird angelegt.

Das Gelände soll nach Fertigstellung sowohl für Freizeitaktivitäten der Menschen aus den angrenzenden Wohngebieten als auch für die Jugendarbeit zur Verfügung stehen. Durch den neuen Sportreff wird auch das Angebot für die Schulen, insbesondere die nahe liegende Heinrich-von-Buz-Realschule, erheblich verbessert. Die DJK Augsburg-West erhält zudem die Möglichkeit, ihren Vereins-, Wettkampf- und Trainingsbetrieb durchzuführen. Und auch der FCA mit seinem Jugendleistungszentrum soll die Anlage künftig nutzen.

Baubeginn ist jetzt im Frühjahr. Ab April werden zuerst die Kunstrasenplätze angelegt, der Bau der Umkleiden und des Sozialgebäudes soll ebenfalls noch in diesem Jahr stattfinden. Im Herbst soll dann bereits die Inbetriebnahme erfolgen. Die restlichen Baumaßnahmen sind dann für das kommende Jahr geplant, die Fertigstellung für 2021.

„Der neue Sporttreff bedeutet eine wichtige Aufwertung des nördlichen Teils von Oberhausen“, war oft zu hören. Besucher aus anderen Stadtteilen blickten etwas neidisch auf die ansprechenden Vorhaben. Dirk Wurm tröstete damit, dass die Projekte aus dem Entwicklungsplan zügig umgesetzt werden sollen, andere Maßnahmen seien bereits für 2019 in Planung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.