Erster Jahrgangsbester im Landkreis Augsburg

Landrat Martin Sailer (links) und Alexander Bretschneider, Ausbildungsleiter für die Bauhöfe des Landkreises (rechts), gratulierten Andreas Braun (Mitte) zu seinem ausgezeichneten Prüfungsergebnis. (Bild: Annemarie Scirtuicchio)

Straßenwärter Andreas Braun vom Bauhof in Diedorf ist Bester in Bayern

„Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer tollen Leistung. Ich kann mit Stolz sagen, dass Sie der erste Jahrgangsbeste Straßenwärter des Landkreises Augsburg sind“, gratulierte Landrat Martin Sailer und überreichte Andreas Braun bei einer kleinen Feierstunde im Landratsamt sein Zeugnis.

Andreas Braun fehlten nur drei Punkte zur Note eins. Er teilt sich seinen Titel „Bester Prüfling in Bayern“ mit einem weiteren Absolventen, der punktgleich abgeschlossen hat. Die Straßenwärterprüfung zählt als Ausbildung, bei der mit bestandener Prüfung der anerkannte Lehrberuf „Straßenwärter“ erworben wird. Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist mindestens ein Jahr Berufserfahrung in einem Bauhof eines Tiefbauamtes sowie eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem verwandten Ausbildungsberuf. Andreas Braun hat als gelernter Zimmerer drei Jahre praktische Erfahrungen im Bauhof sammeln müssen, da seine Qualifikation nicht als artverwandter Beruf zählte. Innerhalb einer Woche hat er, durch einen Theorie-Schnellkurs die theoretischen Kenntnisse des Ausbildungsberufes erworben.

Die Prüfung besteht letztlich aus einem praktischen, schriftlichen und mündlichen Teil, wobei das Hauptgewicht auf dem praktischen Teil liegt. In diesem werden die Fachkenntnisse zum Unterhalt der Straßenkörper, Unterhalt der Nebenanlagen, Absperren und Beschildern von Arbeitsstellen, Arbeiten im Winterdienst sowie Anbringen, Aufstellen und Pflegen der Verkehrszeichen geprüft. Im schriftlichen Teil müssen Berichte zu vorgegebenen Unfall- beziehungsweise Schadenssituationen angefertigt werden sowie einige Fragen aus dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG) beantwortet werden.

Andreas Braun wird als Straßenwärter, wie seine Kollegen, Arbeiten im Winterdienst, das Bedienen und Warten von Straßenbaumaschinen sowie den Unterhalt des Straßenkörpers und der Nebenanlagen übernehmen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.