"Message in a bottle"

Bild: Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Neusäß überreichen Energieberater Norbert Endres vielfältige Klimaschutzwünsche als Flaschenpost. (Foto: Linda Kaindl)


Schüler bringen es während des Klimaschutzprojekts der Grund- und Mittelschulen auf den Punkt

„Mein Name ist … und meine Flaschenpost enthält einen Plan, wie man klimafreundlich handeln kann…“ – So begann jeder Wunsch der 16 Jugendlichen an die Zukunft. In ihrem selbst geschriebenen Theaterstück, machten die Schülerinnen und Schüler sehr selbstbewusst klar, wo sie die Schwierigkeiten der Umweltverschmutzung sehen und wie diese konkret verbessert werden können.

Als Höhepunkt der Aufführung konnten 16 Botschaften in Flaschen symbolisch an den Energieberater für Landkreisschulen, Norbert Endres, übergeben werden.

„Durch die Zusammenarbeit mit dem Jungen Theater über ein ganzes Jahr hinweg, konnte bei den Schülern nicht nur eine fachliche Auseinandersetzung mit dem Thema Umwelt und Klimaschutz erreicht werden, sondern es wurden auch weitere weiche Fähigkeiten, sogenannte Soft Skills, sehr stark gefördert“, so Endres. Die Schüler lernten, wie man gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten kann und wie man sich gegenseitig motiviert, dran zu bleiben. Außerdem meisterten alle Kinder – auch die der Klasse 4a der benachbarten Grundschule – das selbstbewusste Sprechen vor Publikum mit Bravour. Gemeinsam mit den Theaterpädagogen Kathrin Jung und Gernot Reuss schafften sie es, das sperrige Thema des ökologischen Fußabdrucks für ihr Mitschüler und die ganze Schulgemeinschaft verständlich zu machen.

Das Projekt an der Eichenwaldschule war nur ein Teil des Klimaschutzprojekts im Landkreis das an weiteren drei Schulen (Mittelschule Großaitingen, Grundschule Thierhaupten, Montessorischule Dinkelscherben) gemeinsam von der Umweltstation Augsburg und dem Jungen Theater Augsburg durchgeführt wurde. Finanziert werden konnte es durch Gelder des Landratsamtes Augsburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.