Stabswechsel bei der AFAG

Thilo und Henning Könicke
 
Hermann Könicke, Thilo Könicke, Henning Könicke & Heiko Könicke (v.l.n.r.)
Augsburg: AFAG |

Der private Messeveranstalter aus Bayern geht als erfolgreiches Familienunternehmen in die dritte Generation. Henning und Thilo Könicke bilden die neue Doppelspitze in der Geschäftsführung.

Die AFAG Messen und Ausstellungen GmbH führt, als einer der größten privaten Messeveranstalter in Deutschland, seit der Firmengründung 1947 erfolgreich internationale Fachmessen, Special-Interest-Messen, Fachkongresse und Publikumsmessen durch. Ein weiterer Geschäftszweig ist die Organisation von Gemeinschaftsbeteiligungen bei internationalen Messen im Ausland.

Der Firmensitz ist Nürnberg. Das operative Geschäft wird über die Zentrale in Wendelstein und die Niederlassung in der Messe Augsburg gesteuert. Dort werden die Messe-Projekte geplant, vorbereitet und organisiert. Die Auslandsrepräsentanten sitzen in Essen, Shanghai und La Valetta (Malta). Von dort aus bzw. aus den Projektzentralen in Augsburg und Wendelstein wird die internationale Kundschaft betreut und gepflegt.

Henning Könicke (30) und Thilo Könicke (36), die Söhne der bisherigen Geschäftsführer und Brüder Heiko und Hermann Könicke, haben sich schon sehr früh für die Mitwirkung und Nachfolge im Unternehmen und in der Geschäftsführung interessiert und ihre entsprechende Ausbildung und Qualifizierung sowie Praktika in den unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen durchlaufen. Die beiden neuen Geschäftsführer sind seit 2012 als Bereichsleiter tätig, seit 2015 Mitglieder der Geschäftsleitung und Mitgesellschafter der AFAG. Henning Könicke betreut die Zentralbereiche Projekt-Management, New Business und Vertrieb sowie Unternehmenskommunikation. Thilo Könicke verantwortet die administrativen Bereiche Personal, Finanzen und Recht sowie die Zentralbereiche Event, Veranstaltungstechnik und Messorganisation.

Heiko und Hermann Könicke, die seit 1961 bzw. seit 1971 ihre Messe-Karriere bei der Hamburg Messe bzw. bei der AFAG in Nürnberg starteten, waren seit 1978 geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens. Sie haben die Gesamtverantwortung 1985, nach dem Tod des Firmengründers Helmuth Könicke, übernommen und sowohl das Unternehmen als auch das Messe-Portfolio maßgeblich ausgebaut und zu internationaler Bedeutung geführt. Seit 1991 und 1998 wurden so die interlift Internationale Fachmesse für Aufzugstechnik und die GrindTec Internationale Fachmesse für Schleiftechnik, beide in Augsburg, zu den international führenden Leitmessen ihrer Branchen entwickelt. Das Messe-Portfolio der AFAG besteht aktuell aus 15 Messeveranstaltungen. Darüber hinaus konzipiert und organisiert die AFAG für ihre Partnerverbände Kollektiv-Beteiligungen bei internationalen Fachmessen, vorwiegend in Asien, Nahost, USA und in einigen europäischen Ländern.

Heiko und Hermann Könicke verweisen mit Stolz darauf, dass die Nachfolge in der Unternehmensführung, langfristig geplant und im Einvernehmen mit den leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Gesamtbelegschaft, geradezu vorbildlich für ein mittelständisches Unternehmen erfolgt ist. Die beiden Senioren stehen als Mitgesellschafter den beiden neuen Geschäftsführern noch einige Zeit beratend zur Seite. (PM)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.