75-Jähriger nässt sich in Straßenbahn erst ein und bespuckt dann Polizeibeamte

Ein alkoholisierter Senior bespuckte die Beamten, nachdem sie ihm geholfen hatten. (Foto: Halil Ölmez)

Erst halfen sie ihm, dann bespuckte er sie: Polizisten hatten es in der Nacht auf Mittwoch mit einem renitenten Rentner zu tun.

Fahrgäste der Straßenbahnlinie 1 hatten zunächst gegen 23.15 Uhr die Polizei verständigt, nachdem sich in der Straßenbahn ein offenbar hilfloser, erheblich alkoholisierter Mann befand.

Nachdem die Polizeistreife an der Endhaltestelle eingetroffen war, hatte sich der 75-Jährige aus Pfersee dann auch noch eingenässt. Aufgrund seiner mehr als deutlichen Alkoholisierung und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wurde er von den Beamten zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen und in den Arrest gefahren.

Laut Polizeibericht spuckte der Mann auf der Fahrt dorthin dann in Richtung der Beamten und traf einen Polizeibeamten an Schulter und am Ohr. Im Arrest selbst kam es noch einmal zu einer Spuckattacke, diesmal traf er das Hosenbein des Beamten.

Trotz alkoholbedingter Ausfälle wird sich der ältere Mann wegen des gezielten Herumspuckens strafrechtlich verantworten müssen.(pm)
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.