Feuer in Schultoilette: Rudolf-Diesel-Gymnasium evakuiert - Polizei geht von Brandstiftung aus

Ursprung des Feuers war ein brennender Mülleimer (Symbolbild). (Foto: Synbolbild / Vudhikul Ocharoen-123rf.de)

Plötzlich bemerkten Schüler und ein Lehrer im Rudolf-Diesel-Gymnasium am Donnerstagnachmittag Rauch im Bereich der Jungentoilette. Sie lösten den Feueralarm aus. Den Brand löschte schließlich der Schuldirektor selbst.



Ursprung der Rauchentwicklung sei ein brennender Mülleimer gewesen, teilt die Polizei am Freitag mit. Der Schuldirektor konnte den Brand noch vor dem Eintreffen der alarmierten Berufsfeuerwehr Augsburg löschen.

Zeitgleich fand die Evakuierung des Schulhauses statt, 150 Schüler wurden in Sicherheit gebracht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Schule durch die Feuerwehr belüftet werden. Nach etwa einer Stunde konnte das Gebäude wieder betreten werden.

Die Polizei geht zum momentanen Stand der Ermittlungen von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Der entstandene Sachschaden an der Mülltonne beläuft sich wohl auf unter 100 Euro.

Die Polizeiinspektion Augsburg-Ost hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-2310. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.