Schwerer Verkehrsunfall auf der B17: 25-jährige Fahrerin, Beifahrer und Tochter verletzt

Auf der B17 kam es Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall. (Foto: Symbolbild Simone Bühring-123rf.com)

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntag auf der B17 auf Höhe der WWK-Arena ereignet. Die 25-jährige Fahrerin wurde dabei schwer verletzt, ihr 26-jähriger Beifahrer und ihre 16-Monate alte Tochter nur leicht.

Kurz vor der WWK-Arena kam die junge Frau auf der B17 von der Fahrbahn ab und fuhr rechts auf die Schutzplanke auf. Das Fahrzeug schlitterte mit dem Unterboden auf der Schutzplanke entlang und wurde am Betonfundament der Fußgängerbrücke ausgehebelt, berichtet die Polizei in ihrem Pressebericht. Es überschlug sich anschließend und prallte mit dem Dach im Bereich der Fahrerseite gegen die Betoneinfassung eines Kanaldeckels.

Der Peugeot blieb entgegen der Fahrtrichtung mit beiden rechten Reifen auf der Schutzplanke liegen. Durch den Aufprall auf der Betoneinfassung wurde
das Dach im Bereich der A-Säule auf der Fahrerseite stark eingedrückt und klemmte die Fahrerin ein. Sie erlitt ein Schädelhirntrauma und eine Wirbelsäulenverletzung,
war aber ansprechbar. Die 25-Jährige musste von der Feuerwehr mittels Rettungsschere aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Wegen der Bergungsarbeiten und aufgrund des Hubschraubereinsatzes musste die B17 in Richtung Süden für circa eine Stunde gesperrt werden. Am Auto der Unfallfahrerin entstand ein Totalschaden, zudem wurden 22 Felder der Schutzplanke beschädigt.

Ihr 26-jähriger Beifahrer sowie die 16-Monate alte Tochter wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt und, wie auch die Fahrerin, in das Augsburger Klinikum beziehungsweise in die Kinderklinik gebracht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.