Zweiter Geldautomat in Augsburg gesprengt: Täter können wieder flüchten

Am Samstag sprengten unbekannte Täter einen Geldautomaten in Haunstetten (Bild). Nun kam es zu einem zweiten Fall in Göggingen. (Foto: Fabian Bruckner)

Nachdem zwei unbekannte Männer erst am Samstag einen Geldautomaten der Commerzbank in Haunstetten gesprengt und dadurch Bargeld im mittleren fünfstelligen Bereich erbeutet haben, informiert die Polizei nun über einen zweiten, fast identischen Überfall. Diesmal traf es eine Filiale der Bank in Göggingen.

Die unbekannten Täter sprengten den Automaten der Commerzbank-Filiale in der Bürgermeister-Auernhammer-Straße in der Nacht auf Dienstag gegen 3.25 Uhr. Zeugen hatten eine Explosion im Vorraum der Bankfiliale wahrgenommen und beobachteten schließlich mindestens zwei dunkel gekleidete Täter, die wie am Samstag in einem dunklen Auto flüchteten.

Fahndung bislang erfolglos

Über die Wellenburger Straße fuhren die Unbekannten stadtauswärts. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, die aber bislang erfolglos blieben. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Unterstützt wird sie dabei erneut von Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes Bayern.

Die Ermittlungen dauern aktuell an, informiert die Polizei. Die Höhe des Beuteschadens sei derzeit noch unklar, auch die Höhe des entstandenen Sachschadens könne noch nicht näher beziffert werden. 

Fast identischer Fall am Samstag

Am Samstag hatten laut Zeugenaussagen ebenfalls zwei dunkel gekleidete Männer einen Geldautomaten gesprengt, damals in einer Filiale der Commerzbank in der Landsberger Straße in Haunstetten. Die Tat ereignete sich gegen 5 Uhr morgens, die Täter flüchteten in einem dunklen VW Golf neuester Bauart mit auffälligen hellen Seitenstreifen. Das Fahrzeug sei, so die Polizei, am Samstag mit mindestens drei Tätern besetzt gewesen.

Hinweise von Zeugen  und weitere sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Augsburg unter Telefon 0821/323-3810 entgegen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.