Ausstellung Georg Bernhard - Rathaus Gersthofen

Georg Bernhard
Georg Bernhard – „Zeichnen ist wie Meditieren für mich“

Die Stadt Gersthofen unterstützt durch den Kulturkreis Gersthofen widmet dem weit über die Grenzen Schwabens und Süddeutschlands bekannten Zeichner und Maler Georg Bernhard anlässlich seines runden Geburtstages vom 3.Mai bis zum 27. Juni eine große Einzelausstellung. Eröffnung ist am 3.5. um 20 Uhr im Rathaus Gersthofen.
Im Zentrum all seiner künstlerischen Auseinandersetzung steht im weitesten Sinn der Mensch in all seinen Ausprägungen, den er häufig in Form von Liniennetzen darstellt, die zu vibrieren scheinen. Gern bezeichnet er sich als malenden Zeichner und zeichnenden Maler. Mit der Rohrfeder legt er auf Büttenpapier seine Arbeiten an, die grafische und malerische Elemente verbinden.
Im Laufe seines langen und sehr aktiven Künstlerlebens wurde er mehrfach im In- und Ausland mit diversen Preisen ausgezeichnet, darunter ist auch das Bundesverdienstkreuz am Bande. In vielen Museen und Sammlungen sind seine Werke vertreten. Nach dem Studium an der Akademie der Künste in München erfüllte er eine Professur an der Fachhochschule für Gestaltung in Augsburg mit Leben. Daneben förderte er die Kunst als Gutachter für staatliche Preise und als Sachverständiger zur Pflege und Förderung der bildenden Kunst in Bayern. Viele Kirchen und öffentliche Gebäude wurden mit seinen Werken ausgestattet und bereichert und schenken den Besuchern jeden Tag Freude. Die Ausstellung in Gersthofen wird seine Besucher in gleicher Weise erfreuen, die Öffnungszeiten und die gute Parkplatzsituation unter dem Rathausplatz machen einen Besuch jedenfalls leicht.

Eröffnung: 3.5.2019, Rathaus Gersthofen
Uhrzeit: 20 Uhr
Ausstellungsdauer: 3.5. – 27.6.19
Mo 8 – 12 Uhr und 13.30 – 18 Uhr
Di 8 – 12 Uhr
Mi 8 – 12 Uhr
Do 8 – 12 Uhr und 13.30 – 18 Uhr
Frei 8 – 12 Uhr

Parallel zu der Ausstellung in Gersthofen zeigt auch das H2 eine Sonderausstellung mit Werken von Georg Bernhard.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.