Besuch der Kreis-FU Augsburg-Land des Marienheims in Baschenegg

Mit Faschingskrapfen für alle Kinder und Mitarbeiter stattete eine Delegation der Kreis-Frauen-Union Augsburg-Land mit ihrer Kreisvorsitzenden Marion Kehlenbach (links) aus Königsbrunn und der Ortsverband Horgau mit Kreisvorsitzender Katrin Maier (rechts) dem Marienheim in Baschenegg einen Besuch ab. Die Kreis-Frauen-Union verbindet eine jahrzehnte alte Patenschaft mit der Einrichtung. Ehrenmitglied Theresia Linder ist die Initiatorin dieser Patenschaft. Die Besucherinnen besichtigten die Gruppenräume und sprachen in lockerer Atmosphäre mit den Betreuerinnen. Ernster wurde es beim Gespräch mit Einrichtungsleiterin Simone Gebhard (dritte von rechts). Gebhard erläuterte die Arbeit des Kinderheimes, das Kinder und Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen vorrübergehend ein Zuhause bietet. „Die durchschnittliche Verweildauer liegt bei zwei Jahren, unser primäres Ziel ist die Rückführung in die Familien“, so Gebhard. Die Gründe für eine Inobhutnahme durch das Jugendamt sind sehr unterschiedlich und oft müsse es schnell gehen, führt die Einrichtungsleiterin aus. Häufig spiele die Suchtkrankheit der Eltern eine Rolle, aber auch Gewalt und Verwahrlosung. Trotz allem wollen die meisten Kindern baldmöglichst wieder bei ihren Eltern leben. „Deshalb ist es umso wichtiger, dass es diese Einrichtung gibt, die nicht daraus ausgelegt ist, die Familien dauerhaft zu trennen“, findet Kehlenbach. „Die Familien bekommen so eine Chance und Unterstützung in der Krise“. Die Besucherinnen erkundigten sich, wie sie die Einrichtung unterstützen können und Kehlenbach übergab eine Spende, die die Frauen-Union bei der Afterwork-Party Lounge in the City mit Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz und Landtagsabgeordneter Carolina Trautner gesammelt haben. Die Einrichtung mit derzeit 45 Kindern im Alter von drei bis 18 Jahren besteht seit 99 Jahren, Träger ist der Verein „Christliche Kinder- und Jugendhilfe e.V.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.