Intensiv und virtuos

(Foto: Zsuzsánna Barabás)
Augsburg: Kongress am Park |

Talistrio bei den Augsburg Konzerten

Das Talistrio mit dem Geschwisterpaar Elisa (Violine) und Wenzel (Klavier) Gummer und dem japanischen Cellisten Takuro Okada treten am Sonntag, den 27. Oktober bei den Augsburg Konzerten im Saal baramundi, Kongress am Park, auf. Beginn ist 19:30 Uhr.

Die Süddeutsche Zeitung bescheinigte dem Trio sowohl „große Virtuosität und Intensität“, als auch „größte Differenzierung der Tongebung“. Konzertreisen führten das seit 2011 bestehende Trio von Bayern und dem Saarland bis nach Italien, Luxembourg und in die Schweiz. Zudem wurde das Talistrio von der Stadt Sakai, der Stadt Nishiwaki und der Figaro Hall zu einer Konzerttournee nach Japan eingeladen.

Auf dem Programm stehen Beethovens Klaviertrio Op.1 Nr.3, das gewichtigste Trio seines Opus 1, von welchem sein noch damaliger Lehrer Haydn überrascht war, dass es „so schnell und leicht verstanden und vom Publikum so günstig aufgenommen“ wurde. Anschließend erklingt Alfredo Casellas „Sicilienne et burlesque“, ein Werk, bei dem der Komponist in dessen Bi- und Atonalität mit den einhergehenden Dissonanzen sowohl den Schmerz der siciliana, als auch die Groteske der burlesca hebt und dabei selbst zu einer neuen Klassizität im Ausgleich von Form und Ausdruck findet. Nach der Pause widmet sich das Talistrio dem Trio Op.8 von Johannes Brahms, was zugleich das früheste und durch nachträgliche Überarbeitung auch das späteste Klaviertrio des Komponisten ist.

Tickets sind im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen, dem AZ Ticketservice und online über Eventim erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.