Nach Großbrand: Caritas feiert ersten Gottesdienst am Ort der Katastrophe

Der Großbrand hatte das Sozialzentrum der Caritas völlig zerstört. (Foto: Laura Türk)

Die Caritas-Arbeitsgemeinschaft feiert am Ort des Großbrandes in der Depotstraße 5 nun den ersten Gottesdienst mit Spendenübergabe.

Es sei ein Schock gewesen, so schreibt die Caritas in ihrer Einladung, als das Haus des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Augsburg in der Nacht auf den 9. Juli den Flammen zum Opfer fiel. "Es wurde nicht nur ein Haus zerstört, sondern auch der Ort, wo eine miteinander im Dienst am Mitmenschen verbundene Arbeitsgemeinschaft jeden Tag zusammen gearbeitet hat."

Inzwischen haben alle Mitarbeiter zwar wieder einen Platz, an dem sie ihrer Arbeit nachgehen können - aber an verschiedenen Standorten in Augsburg. Auch ein gemeinsamer Gottesdienst war lange nicht möglich.

Am Montag, 8. Oktober, um 8 Uhr  feiert die Arbeitsgemeinschaft des Augsburger Caritasverbandes nun ihren ersten gemeinsamen Gottesdienst nach der Brandkatastrophe in der Depotstraße 5 in Augsburg.

Unmittelbar nach dem Gottesdienst werden zwei Firmen aus dem Bistum Augsburg ihre Spenden dem Caritasverband für die Stadt und Landkreis Augsburg übergeben. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.