Patientenvortrag: "Spinalkanalstenose und Ischias"

Wann? 22.02.2018 19:30 Uhr

Wo? Hörsaal Hessing Kliniken, Hessingstraße 17, 86199 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Augsburg: Hörsaal Hessing Kliniken |

Eine schleichende Erkrankung
Das Hessing Forum lädt am 22. Februar 2018 zum Patientenvortrag „Spinalkanalstenose und Ischias“ mit Oberarzt Dr. Daniel Staribacher ein.



Die Spinalkanalstenose ist zunächst nicht unbedingt spürbar. Es handelt sich bei diesem Krankheitsbild um eine Verengung des Spinalkanals, sodass Nerven und Blutgefäße komprimiert werden und beispielsweise Rückenschmerzen auftreten. Häufig tritt diese Krankheit mit zunehmendem Alter auf, aufgrund von Osteoporose und knöchernen Umbauprozessen.

Auch der Ischias-Nerv kann Ursache für Rückenbeschwerden sein. Durch den längsten Nervenstrang des menschlichen Körpers werden sowohl Muskeln als auch Empfindungen. Bei Reizung des Nervs können ziehende Schmerzen vom Gesäß bis hin in den Fuß ausgestrahlt werden. Auch dieser Prozess ist schleichend und oftmals erst später bemerkbar.

Unterstützt werden diese Krankheitsbilder unter anderem durch Bewegungsmangel, eine gekrümmte Haltung oder Veranlagung.
Es gibt eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten. Oftmals können die Betroffenen selbst durch Bewegung einen großen Beitrag zur Symptomlinderung beitragen. Konservative Behandlungen sind meist ausreichend, Operationen nur selten notwendig.

Welche Maßnahmen für welche Patienten infrage kommen und was genau diese selbst tun können, um ihre Beweglichkeit zu verbessern oder zu erhalten, erklärt Dr. med. Daniel Staribacher, Oberarzt der Hessing Kliniken, in seinem Vortrag am Donnerstag, den 22. Februar 2018.

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Hörsaal der Hessing Kliniken in Augsburg-Göggingen statt, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie unter 0821 – 909 167.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.